Ein Streitgespräch über Menschlichkeit „Die Angst sucht sich ein Objekt“ – Intv. Sabine am Orde/Patricia Hecht

Otto Schily und Carolin EmckeSollen sich Politiker bei Flüchtlingsthemen an Bürgerbedenken orientieren? Otto Schily und Carolin Emcke diskutieren.

Überraschung –

„… Die Schuld am Sterben dieser Menschen im Mittelmeer liegt bei den skrupellosen Schleppern. …“

Otto I. – gibt den Thomas DeMaiziere.
der zum Sterbenlassen im Libyschen Meer die asozialen Worte fand:
„…sollen wir das Geschäft der Schlepper betreiben?“

Feinsinnig erinnert Herr Schily an den Freikaufanwalt – unterschlägt aber dabei – daß damals die
„Mauer-Schlepper“ die Helden solch reaktionärer Knochen wie ihn, Axel Springer, die CDU & ihrer Hilfstruppen etc einschl. der FDP & der SPezialDemokraten waren.

Fakt ist –
Zu besichtigen und zu bewerten sind die Folgen einer skrupelosen Schleifung postWende des Asylrechts 1992 –

“ wir schaffen eines der Grund-&Menschenrechte dieses Staates ab, nur weil wir schlecht organisiert sind“- Verfassungsrichter Jürgen Kühling –

zugunsten eines EU-Cordon Sanitaire & Frontex.

Warum die taz zum wiederholten male einem der bekannt schlimmsten Finger nicht nur in diesen Zusammenhängen –
hochintelligent, aber asozial-reaktionär bis auf die Knochen –
eine Bühne bereitet – & ihn zudem ungeschoren davon kommen läßt –  ist mir schlicht ein Rätsel.

kurz – einmal Nadelstreifenanwalt –
immer Nadelstreifen!

http://www.taz.de/!5204845/#bb_message_3269492

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.