Roman über die deutsche Nachkriegszeit „Sargholz bis zum Horizont“ – Christoph Schröder

Erster Gen-Erhaltungswald BrandenburgsIn seinem Roman „Im Frühling sterben“ erzählt Ralf Rothmann vom Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Beginn beschädigter Biografien.

Stark –
„…es ist schwer, wenn man im Frühling stirbt, du weißt…“
Adieu Emilè – Jacques Brel/ Klaus Hoffmann –
So – isses dort zu lesen, wohl.
Bin gespannt. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.