Bei Fehlbuchungen zahlt die Bank

Na – lost in translation a SEPA ? 2.0

„…Mit einer solchen Regelung wälze die Bank „Aufwand zur Erfüllung eigener Pflichten auf ihre Kunden ab“.…“

Tja – auch R 6 enthebt nicht des Fluchens über diese unübersichlichen scheißumständlichen, jeglichem memorie-handling abholden

SNIRPA PIROA oder wie auch immer Zahlenungetüme;

fülle nach Altvätersitte alles per Hand aus –

vorher praktisch nie nen Rückläufer – jetzt – von 10 ca 1-2 ; ein Scheißspiel;

von der Kackfrechheit der aktivZinsen im Nano-Bereich und der

eiskalten Beibehaltung von knapp unter § 242 BGB – sittenwidrig – angesiedelten debetZinsen abgesehen; B.B. zu Banken – alles gesagt!

(bitte – ad usum delphini – get it¿)
http://www.taz.de/BGH-Urteil-zu-Buchungsgebuehren/!153594/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.