Einbrüche in Deutschland Mehr als 500.000.000 Euro Schaden

EINBRUCHTÜReswareinmal-aprilHausratsversicherer haben 2015 über eine halbe Milliarde Euro an Opfer von Einbrüchen ausgezahlt. Das ist die höchste Summe seit Anfang der 90er-Jahre.

Na Servus!

„… Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will anschließend nähere Details präsentieren. Er fordert laut „Welt am Sonntag“ „mehr finanzielle Mittel für die Beratungsstellen der Polizei und eine noch bessere staatliche Unterstützung für den Einbau von Sicherheitstechnik“.…“

Klar – Kasse – statt Klasse!
Klassenkampf – that’s going on!

Einbruch ist kein Pappenstiel! Aufgesprengte Tür – Aber das –
Hörte de Nachbar – Ich – Klinik! Kacke!!

Schonn – aber auch Heinrich Zille – wa!
„Na – wie geht es denn deinem Bruder – dem Paul?“
„Ach dem – dem jehtet jut. Der hat grad wieder nen Laden uffgemacht!“
„Ach – versteht der denn was von Verkaufen?!“ „Aber doch nich so –
Frau Habekuss – doch mit dem Brecheisen!“
& remember ~>
Als in den 20ern die Reichsmark in den Keller – die  Arbeitslosenzahlen in die Höhe schnellten & Schilder  „Ich nehme jede Arbeit an“ das Straßenbild prägten –  Darüber erzählte ming Mouder04 als  Fürsorgerin im Roten Wedding von den  Kletter&Einbruchsspezialisten! Aber Hallo! Profis – durch die Bank!
„Na Jung –  was sollten die denn auch machen?  Ohne Arbeit – auch mal ohne Papiere! Verhungern?!!“

Ergo – Wer quer durch die etabliert-bürgerlichen Parteien & ihrer Politikaster – allerspätestens mit Hartz IV – et al – in geradezu krimineller Weise & sehenden Auges endgültig eine gespaltene  Gesellschaft installiert hat – Kann sich doch nicht wundern!! Daß der ständig wachsende Anteil der Abgehängten – klar – Zu den bewährten Mitteln greift!
kurz – Die via Banken Militär usw usf Milliarden-Verbrenner dürfen getrost –
Den Rand halten. Aber sowas von! Alles selbst serviert!
————————-
@WU(->Da klopft die Armut an. Mit Brecheisen.

http://www.taz.de/!5291691/#bb_message_3357019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.