Kommentar Schäubles Europapolitik Alles nach seiner Fasson – Pascal Breucker

Germany Greece BailoutDemokratische Prozesse sind Schäuble ein Gräuel. Seine Vision: ein autoritäres Europa. Doch als technokratisches Gebilde hat es keine Zukunft.

ok – nochens & agähn & ceterum censeo –

Der Mann tickt gaaanz einfach – & Er hat darüber auch als IM nie einen Hehl gemacht
(vgl seine Feindstrafrechtsbestrebungen)
Der Mann ist unverhohlen – vielfach öffentlich bekundet –
Anhänger der Carl-Schmitt-Fronde – einer ihrer vehementesten Apologeten. (& die Liste in `schland ist lang –
auch post WK II – aber Hallo!)

Der Kronjurist der Nazis – Carl Schmitt
„Der Führer schützt das Recht -“ als Rechtfertigungsschrift für die bestialische Abschlachtung von u.a. Röhm und v.Schleicher (dessen jur. Berater er mit E.R.Huber kurz zuvor nochwaren) – als EntreBillett ;
& Die Installierung des Freund-Feind-Denkens – &
Die Verunglimpfung allen Demokratischen – Parlamente als Quasselbuden –
UND –
„Souverän ist –
( klar – nicht das Volk – nö, bewahre )
Sondern –
Wer den Ausnahmezustand entscheidet!“

Was ja grade unser exIM Mielke auf Rädern 2.0 als jetzt die
Stehende Schwarze Null – via Greece – vor- und durchexerziert hat.

Juncker&Kommission sind da lediglich die nächsten Stationen auf seinem  phantasierten – Durchmarsch.

Zur derzeitig laufenden kompletten&beschleunigten
Entdemokratisierung via demokratiewidriger Souveränitätsusurpierungen qua Orgs.
( gerade freihändige GreeceTreuhand)
vgl. Joseph Vogl – Souveränitätseffekt
———
 sorry – I forgot –
http://www.taz.de/Jo…-Buch/!5017253/
echt feines Teil – beides!
——–
@S. aus F.(Nationalstaaten aber Volksabstimmung – Demokrat!)

Vorab – ich nehm Ihnen das so ab –
daher das folgende als Anregung nehmen – bitte –

Bei dem klugen Lessing läßt dieser die Minna von Barnhelm über ihren Galan sagen – „…Er spricht so viel von Ökonomie. Ich glaub, der Mann ist ein Verschwender.…“.

Viele kluge Leute – Bourdieu – Habermas et al haben darüber nachgedacht – Vorschläge gemacht – wies weitergehen könnte mit Europa – der EU; neuerdings – unter ökonomischer Zentrierung Yanis Varoufakis in seinem Minotaurus. – ja; letzterer bringt dabei die U.S. of Amerika mit ins Spiel. – schlau.

Wenn Sie also eine – sorry demokratische Weiterententwicklung Europas/EU kategorisch verwerfen -wirds angesichts der anstehenden – gerade mehr als hautnah überschwappenden Probleme mit Verlaub a weng eng – mit Ihrer gleichzeitig so vehement beschworenen Demokratie.

Denn – Mitterand/Kohl – darin waren sie altgediente Europäer aus guten Gründen – waren sich der Krux –
Einheitswährung – ohne flankierendes Politsystem sehr wohl bewußt: „Wir haben nicht die meiste Ahnung – aber – wir machen das jetzt. Den Rest müssen die Jüngeren machen.“

Und mit Verlaub – da ist den alten Säcken aber gerade derzeit – Die Schwarze Null vorweg – aber grad sowas von gepfiffen worden. Nur – & da sind sich alle ökonomisch versierten Demokraten einig – Es muß etwas geschehen – ! & Zwar demokratisch gebased anderes – als Wolfgang Schäuble offensichtlich ansteuert!! Sein – bulemisches more&more&more from this – ist – das ist unter der Hand doch Konsens – der hilflose Irrweg eines verbitterten alten Mannes – Der schlicht – jedenfalls spätestens jetzt – nicht (mehr) auf Höhe des Balles ist.
——–
@APOKALYPTIKER („gebased“ – was issen nu ditte – Herr Poet?) sorry – den Spott – geschenkt –

Am weitesten vorangetrieben wäre eine demokratische Verfassung Europas/EU – entsprechen in der Qualität unseres Grundgesetzes – eine der modernsten Verfassungen.

Jenseits der derzeitigen – demokratisch mehr als zurückgeblieben einzustufenden – Verträgelösung – sind aber auch „abgespecktere“ Lösungen/Zwischenmodelle etc –
Nennseswieseswollen – denkbar/vorgeschlagen und diskutiert worden (daher mein „gebased“) – bis hin zu einem Finanzausgleich der Länder als erste Maßnahme einer gemeinsamen Wirtschafts-&Finanzpolitik – die diesen Namen verdient – in  Ergänzung/Fortschreibung der derzeitig via Euro bestehenden quasi vorgezogenen Einheitswährung. (gabs schon mal post WK II – Währungsreform aber kein Staat – nur Besatzungzonen – anders als in Oesterreich übrigens -> 2. Republik)

Alles zwingend ergänzt durch ein nicht mehr „hinkendes“ Europaparlament; ggfls. die Kommission als gewählte! Zweite Kammer. Da sind noch viel Phantasie, politische Leidenschaft und – entsprechende Öffentliche Prozesse der Meinungsbildung nötig.

2. Daß sich der  – Wirtschafts-&Finanzkapitalkomplex –
derzeit&weiterhin locker zurücklehnt – liegt an deren Einsicht durch Greece/Schäuble-Kiste/TTIP/CETA etc -!

Wonach es Ihnen und/via den Banken mühelos gelingt, die staatlichen Institutionen vor sich herzutreiben –
Zur einseitigen Durchsetzung ihrer Interessen der – klar
Happy&beauty few rich.

. . meint der Poet.
——-
@APOKALYPTIKER(-> Geraune & eitler Wolkenkuckucksheimer&Bildungshuber – Fans ertragen;))

 Da können wir uns ja gern die Hand geben –
„Allen zu gefallen – ist unmöglich“
(gradnoch ->
Lübecker Schiffergesellschaft;)
——
@KURT-HORST DLOCH („zerstört was er aufzubauen meint“perfekt formuliert)
Naja – zeitpassend beim Orakel von Delphi –
abgekupfert – & das – wird unsern – Sturmriemefest&Durch –
Ganz besonders ärgern!¡;)
———

@S.aus F.( Volksbegehren etc)
Short cut – bei dem Wetter -;) so denn: Da zeigt sich erfreulich – in der Wolle gefärbte Demokraten am Start – fein.

Was wir beide hier als Stoffsammlung verhackstücken – zeigt Es führen viele Wege weiter in Richtung eines/r Europa/EU –

Auf denen aber immer versucht wird – den unterhintergehbaren Anspruch post Franz. Revolution ->
Liberté Fraternité Egalité –
Realität werden zu lassen- & Wege/Gefährten – Die komplett diametral zur Stehenden Schwarzen Null – agieren – &Diesem AntiDemokraten den – Stinkefinger zeigen.
Wies dann wird – entscheiden hoffentlich alle gemeinsam – wie auch immer genau – Aber zum Glück nicht wir beide allein;) Denn mit Verlaub machen nämlich auch Sie erfreulicherweise nicht den Eindruck den Stein der Weisen gefunden zu haben – Vor allem aber – beide – Wollen wir uns sicherlich nicht – Verheben -! Sind wir doch – Demokraten – eben.

http://www.taz.de/!5216410/#bb_message_3281844

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.