Varoufakis‘ Buch über Wirtschaft Selbst simple Fakten stimmen nicht – Ulrike Herrmann

Veroufakis_DieWelt_P05.indd

Der Ex-Finanzminister Griechenlands, Gianis Varoufakis, hat eine Einführung in die Welt der Wirtschaft geschrieben. Leider keine gute.

@RAINER B. Ich kauf das Buch trotzdem nicht.
———-
@RAINER B. korrekt – soll ja auch immer wieder Leute geben – die Bücher aus dem Kreis der Drei Betrüger kaufen.

Im Ernst – in einer Besprechung im Handelsblatt – heißt es schwer aufklärerisch – mit Donat Riedel:

„Das Buch wird sich großer Aufmerksamkeit erfreuen.…&

Du musst Dich entscheiden, schreibt Yanis Varoufakis an seine Tochter Xenia: „Für die Wahrheit oder für die Beruhigungspillen der etablierten Wirtschaftswissenschaftler.“ So, wie im Film „Matrix“ der junge Computerhacker Neo die Wahl hatte: Entweder die rote Pille der Erkenntnis zu schlucken, um fortan mit den Guten für die Befreiung der Menschen zu kämpfen, die intelligente Maschinen in der Scheinwelt Matrix gefangen halten. Oder eben die blaue Pille zu wählen, die Neo ein bequemes Leben in eben jener Matrix-Konsumwelt gestattet hätte.“

Um ihm sodann vorzuwerfen –
„Gefangen in der Parallelwelt“ –
Alles über den Leisten seiner marxistischen Matrix zu ziehen –

Aber wie es so mit dem Haar a Soup &
dem Balken… ist ->
Faselt die Dame heute – also post Wende – distanzlos-platt locker – in eben ihrer Matrix – noch ernsthaft von der
Sozialen Marktwirtschaft.

Nein – spannend wäre bei der Qualität und den Fähigkeiten einer
Ulrike Herrmann gewesen – Wenn sie dieses Büchlein –
ad usum delphini – Time for Change – Knochentrocken gegen die Folien vonYannis – Minotaurus &  Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise – &Holland/Galbraith – öh Gebürstet hätte! – Vorbei – Verweht & Schade!

Ja – Wenn&Hätte – nun –  Alles wichtige muß man  Selber machen -;)
So denn – ok – wie hier ->dennoch –
Muß es nur noch endlich beim Buchhändler meines Vertrauens abholen;)
——–

en passant –

Liebe geschätzte Frau Herrmann –
dieser Stein Ihres Anstoßes flog immer rum – jetzt mit Schmunzeln gelesen.

– & Sorry – schließe mich uneingeschränkt
Meinen Vorrednern an – bis hin wie schon aufgezeigt – nicht sorgfältig gelesen.
kurz- Nicht ganz so abgeundtief unbedarft-blöd wie im Handelsblatt die Besprechung – aber doch ->
„…desch ischt under Ihrem Nivoou!“
(Frage – Wie kommts?;)

http://www.taz.de/!5216561/#bb_message_3295545
ULRIKEHERRMANNBildschirmfoto_2014-02-20_um_11.05.32_01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.