Labour-Parteitag in Großbritannien Corbyn und die Liebe fürs Fair Play – Ralf Sotschek

Britain's opposition Leader of the Labour Party Jeremy Corbyn applauds as Diane Abbott shadow International Development walks on stage at the annual Labour Party Conference in Brighton, southern BritainIn seiner ersten Rede als Labour-Chef beschwört Jeremy Corbyn die britischen Werte. Der rechte Parteiflügel hat sich noch nicht mit ihm abgefunden.

vorher geschreddert

Ja – auch hier will schon wieder –
Niemand so wie die Dreistigkeit!
„Wie? Gut¿¡ Hauptsache!“
Hanns Dieter Hüsch;)
———

by the way & bi lütten müßte ja auch dem letzten der Modderatistas klar geworden sein – daß einem Mitglied der working class dieser Fair-Play-Kappes –
Wie ein derber very britsh joke in den Ohren geklungen haben muß – & so auch Ralle dazu erkennbar mit spitzen Fingern –
ergo sribamus -> 3.0

Na – Konnotierung einer
Klassengesellschaft –
Nich aufm Schirm¿! – ach herm;)
Klar – Geschichte – abgewählt!
-> 2.0

Dröge – & teleprompter –
Nunja ->
Wir können nicht alle
Karl-Heinz heißen!

Aber ->
„…In Corbyns Rede tauchte immer wieder das Fair Play auf, das er als britische Kerntugend bezeichnete.…“

Dann wollen wir mal alle hoffen –
Daß er damit nicht die Very British Version* – Gemeint hat!

(*…die bekanntlich – &  auch in Old Germany – Dazu diente – die working class –
Vom edlen Sport auszuschließen! Weil diese aufgrund ihrer
Hände Arbeit einen  Unfairen Vorteil hätten!!)

John B. Kelly sen. – Läßt grüßen;) „Kelly for Brickwork“ = 1984 Tokio ->
„Kelly for Golden Metallwork“ (Humor hatte er;)
Auch wenn Grace Kelly sonen  sportiven Vater ziemlich Scheiße fand –
Bis Rainer – kam;)

http://www.taz.de/Labour-Parteitag-in-Grossbritannien/!5233614/

http://www.taz.de/!5233614/#bb_message_3298329

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.