Mediale Begleitung von Prozessen Das öffentliche Gericht – Christian Rath –

„…Die größte Hürde für eine Reform sind Richter, die Angst vor unvorteilhaften Bildern haben. Die Vorstellung, dass sie sich beim Verlesen des Urteils verhaspeln könnten und am Ende von Stefan Raab verspottet werden, scheint größer als die Bereitschaft zu mehr Transparenz.…“
…sind die Richter…ja – aber – es sei an Richter vom Kaliber eines
Herrn Bräutigam erinnert – aber auch etwas anders als hier nur insinuiert –
in ihrer Beeinflußbarkeit bis hin zur allfälligen Eitelkeit/Profilneurose etc –(&damit sind weniger unsere  Primadonnen in Karlsruhe gemeint)
Schon innerdienstlich sei an die – bei aller vom Grundgesetz geforderten
Gleichheit der Richter – bekannten Residuen der Hierarchie –
& die abgeleitete Sucht zu karrieregeilen  „Fensterurteilen“ etc erinnert –
kurz – Richter sind Menschen –
Das – mit Verlaub – sollte vor der Folie –
Gerechtigkeit bei und mit Öffentlicher Kontrolle –
Diese Nahtstelle – sollte verschärft in den Blick genommen werden.

zu @ WXYZ
Ohne Ansehen der Person – ja!
das ist sicherlich richterlicher – verfassungsgeforderter Auftrag;
Nur sei angemerkt – daß mit einem antiaufklärerischen Ansinnen der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben würde;
Mal für Asyl- und Ausländerrecht gesprochen – da war es das Verdienst
von RichterInnenaus dem Frankfurter/Wiesbadener Raum –
der Biertischkenne mit der Installierung detailreicher Datenbanken über die verschiedenen Herkunftsländer entgegengetreten zu sein – flankiert mit kenntnisreichen handwerklich sauberen Kommentaren.
Anders gewendet – ein Anwalt zu einer Anhörumg/Verhandlung vor einem französischen Gericht: “ da warste platt, wie genau der Richter die lokalen Verhältnisse kannte.“
Der hier benannten unabweisbaren Gefahr aber – sollte  vielmehr mit einer ausgefeilten Rechtstatsachenforschung (noch Luft nach oben) und
fundierter richterlicher Fortbildung begegnet werden (noch Luft nach oben)
(…wer sich mal selbst – im Kreis von Kollegen – per Video hat agieren sehen,
wird regelmäßig … bescheiden(hoffentlich)).
Ps: Danke für Ihren Kommentar. Er wartet auf Freischaltung. Bitte haben Sie Geduld und senden Sie ihn nicht mehrfach ab. – ok –
mit F.K.Waechter – NÖ WIESO!
http://www.taz.de/Mediale-Begleitung-von-Prozessen/!153818/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.