Nachruf Fritz J. Raddatz Ein Schmetterling – Martin Reichert

Literaturkritiker Fritz J. Raddatz gestorbenEr war einer der bedeutendsten Literaturkritiker der Nachkriegszeit. Nun ist Fritz J. Raddatz im Alter von 83 Jahren gestorben.

Und – kein Wort zu Fritz Raddatz und Kurt Tucholsky -?
Ok das kommt – jetzt – von Harry Rowohlt –
(zu K.T. Unser ungelebtes Leben. Briefe an Mary)

„…….man liest schon gar nicht die Briefe von Leuten, die man kennt und liebt,
aber man kann sich ja vornehmen, erstmal das Vorwort von unser aller
Fritz „I vish I voult be a writer“ Raddatz zu lesen und dann weitersehen.
Da wird man dann auch prompt durch zwei neue Wörter belohnt
( eins ist`entbergen´), und was dann kommt ist so traurig und so lustig, wie sich das bei Tucholskys gehört. Der Man mit 6 PS.“
wobei H.R. gnädig wegläßt – wie F. J. R. die vollständige Herausgabe der Briefe
vorsichtig ausgedrückt – nicht sehr betrieben hat.

Nunja – hören wir H.R. weiter – zum hier beschworenen Austeilen – aber mit Echo – :
“ Anläßlich einer maßlosen Kritik zum Werk von Robert Gernhardt durch
Fritz J. Raddatz. In seinem Artikel für die `Zeit`schrieb Raddatz u.a. :
„Diese Gedichte – die Bilder schief oder gefällig, die Motive nicht variiert, sondern wiederholt – zeigen einen Schriftsteller ohne Stil ….Eine Mogelpackung also.“

geht die Leserbriefantwort Harry Rowohlts so:
„Raddatz, daß Sie ein dummes, unberatenes, abgebrochenes Ostzonen-Arschloch sind, das nie irgendwo ankommen wird, das ist ein alter Hut mit alter Krempe, aber daß Sie das sogar zum 65. Geburtstag von Robert Gernhardt vorführen, zeigt, daß Sie eine Tugend haben, die ich Ihnen nicht zugetraut hätte; Konsequenz.

Versöhnliches – nunja – H.R. an Gerd Haffmanns – „Chef?. . .
. . .A propos „Unverlangt“:
Messedramolett
Fritz J. Raddatz geht, im höchsten Diskant kreischend, vor Inge Feltrinelli
in die Knie. Inge Feltrinelli verliert einen Ohrclip und hebt ihn wieder auf.
Ich:“ Raddatz hat Inge Feltrinelli die Füße geküßt und jetzt zählt sie ihre Schuhe nach.“

kurz – die Wahrnehmung ist wohl den 40gern geschuldet – Alter oder – Jahrgang – ist hier keine Frage.
——–

&nochens – Danke für das Fotto – welch – TRIAS DES GEISTES –
Offene Hose – ein fiSShiger Klemmi – &ein cool indignierter Hamilkar Schaß;
Herrlich keiten.
——-

Naja – klar – Sammy Molcho hat grad Ausgang – Mist; 2.0

&nochens – s.o.
———
zu@MartinKorol

…hm Hans Mayer ¿ – realy realy ¿
da müßte sich dieses immer und im Stapel und gern und immer wieder gelesene Unikat aber einmal – dieses berühmte eine Mal – aber
schwer vertan haben – egal – ich glaub eh nur was ich sehe;)
———

Tja – wer war Hans Mayer – öh DDR/Köln – öh – 2.0
…hm Hans Mayer ¿ – realy realy ¿ da müßte sich dieses immer und im Stapel und gern und immer wieder gelesene Unikat aber einmal – dieses berühmte eine Mal – aber schwer vertan haben –
egal – ich glaub eh nur was ich sehe;)
———

Na bitte – geht doch –  Nur Mut – wo bleibt der Rest ??
Schmetterling – heißt op plattdütsch übrigens passend –
Fedderleer;)
http://www.taz.de/Nachruf-Fritz-J-Raddatz/!155448/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.